Segelzubehör richtig ausgewählt

Bildquellenangabe: eltronix  / pixelio.de

Bildquellenangabe: eltronix / pixelio.de

Segeln ist nicht nur im Sommer eine schöne Sportart. Actionreich und meditativ zugleich stellt es jedoch hohe Ansprüche an Zubehör und Material. Das Boot selbst aber auch die Mannschaft ist den Elementen und ihren gewaltigen Kräften ausgeliefert. Sportliches Können und hochwertige Materialien garantieren Sicherheit und Freude am Sport.

Ausrüstung des Bootes

Segeln ist ein Sport, welcher bis in das hohe Alter ausgeübt werden kann. Viele entscheiden sich daher bereits in jungen Jahren für ein eigenes Boot. Das ist vergleichsweise selten die Hochseejacht. Kleinere Jollen erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Vorteil liegt nicht nur im Preis, sondern vielmehr in der häufigeren Nutzung auf den kleineren und größeren Seen der Erholungsgebiete in der Nähe. Nicht selten sind Boote nach 40 oder mehr Jahren noch zuverlässig unterwegs. Voraussetzung sind eine gute Wartung und eine regelmäßige Erneuerung der Verschleißteile. Ob Leinen, Segel, Rollen und Spezialverbindungen. Sie gewährleisten die Sicherheit der Mannschaft und des Bootes. Bewährte Hersteller wie

  • Harken
  • Sprenger
  • Roustan

stehen für Sicherheit und langlebige Qualität verbunden mit innovativen Neuerungen. Diese lassen sich auch auf älteren Modellen gut integrieren. Wer in Ruhe seine Auswahl treffen möchte, ist bei einem Online Shop gut beraten.

Segelausrüstung der Besatzung

Natürlich möchte kein Segler seinen Sport auf die Sonnentage beschränken. Doch auch an denen sind bestimmte Grundvoraussetzungen in der Ausrüstung zu erfüllen. Beginnend bei der gut sitzenden Schwimmweste, über griffiges Schuhwerk und belastbare Handschuhe gibt es noch weiteres unverzichtbares Segelzubehör. Spezialisierte Ausrüster wie

  • Gill
  • Marinepool
  • Magic Marine
  • Musto
  • Secumar

bieten neben weiteren Firmen eine große Auswahl an modernen Produkten. Schützen müssen sie vor allen Elementen. Starke Sonneneinstrahlung verbunden mit der Kälte des Wassers und des Windes stellen hohe Anforderungen an die Materialien. Unabhängig von Öffnungszeiten und langen Anfahrten lässt es sich in einem Online Shop für Segelzubehör in Ruhe informieren und auswählen.

Segelzubehör, Marken und Hersteller

Das Segeln ist in Deutschland sehr verbreitet und populär. Jochen Schümann gewann 1976 (Kanada), 1988(Südkorea) 1996(USA) bei den Olympischen Spielen in jeweils die Goldmedaille in einer Segel Kategorie, die bislang größten Erfolge für den deutschen Segelsport. Schümann gewann 2003 als Sportdirektor des Schweizer Teams ALINGHI des Weiteren den Amerikas Cup vor Auckland (Neuseeland) und 2007 vor Valencia (Spanien).

Für das Segeln brauch man vor allem eins: Wind.
Zudem ist für den Segelsport die richtige Ausrüstung, Segelbekleidung und Segelzubehör wichtig.

Beim Segelzubehör sollte der Segler an folgendes Zubehör denken und gezielt auswählen.

  • Anker – Gebräuchlichste Ankertypen sind Pflugschar-Anker bzw. Patent-Anker
  • Aufrichter
  • Bootsrollen – Rollen für das Umlenken von Leinen an Bord
  • Seile – Tauwerk an Bord für das stehende und laufende Gut
  • Haken
  • Böcke – Halterungen für die Rollen um Umlenken der Leinen an Bord
  • Abdeckplanen – Persenning zum Abdecken des Boots, beispielsweise im Winterlager
  • Bojen – In der Regel fest verankerte Schwimmkörper, an Bord jedoch gebräuchlich als Ankerboje, Taucherboje und Rettungsboje
  • Ducktape – Reißfestes Klebeband zum schnellen reparieren und abdichten, oft auch zum behelfsartigen Reparieren der Segel
  • Fender – Die Abstandshalter zum Schutz der Bordwand im Hafen
  • Festmacher – Lange Leinen zum Anlegen
  • Fockroller
  • Griffkugeln
  • Gummistiefel – Insbesondere mit rutschfester Messerschnittsohle zum sicherem Halt auf dem nassen Deck
  • GPS – Satellitennavigation an Bord
  • Pflegemittel – Bootseigner benötigen eine große Bandbreite: Gelcoat-Pflege, Reparaturspachtel, Pflegemittel für das Unterwasserschiff, Antifouling
  • Handwindmesser – Zur Messung der Windstärke, wenn man sich nicht ausschließlich auf den Verklickerer verlassen möchte.
  • Heckstützen – Zur stabilen Befestigung des Heckkorbs
  • Inspektionsdeckel
  • Kauschen
  • Klebebänder – siehe Ducktape
  • Klappnasenbolzen
  • Korkballschlüsselanhänger – Der klassische Schlüsselanhänger für die Motorschlüssel – der Korkball verhindert das versehentliche Versenken der Schlüssel und schafft den notwendigen Auftrieb
  • Brummelhaken
  • Kursdreiecke – Navigationsdreiecke sind unvermeidlich für die Navigation von Hand
  • Lattenspanner
  • Lampen
  • Leuchtstäbe
  • Locheneisen
  • Markierungsstreifen
  • Loops
  • Lenzpumpen – Manuelle und elektrische Pumpen zum Auspumpen von Wasser aus dem Schiff
  • Mützen
  • Baumbeschläge – Zum Montieren am Großbaum
  • Kompass – Peilkompasse und selbstkompensierende Steuerkompasse.
  • Knieschützer – Insbesondere für sportliche Segler ein sinnvolles Utensil
  • Kopfhauben
  • Bohranker
  • Riggtasche
  • Multitools
  • Ringsplinte
  • Rollfickwirbel
  • Rumpfauflagen
  • Schäkel – Befestigungs-Elemente für das stehende Gut aus Nirosta
  • Schleifmittel
  • Schuhe – Mit Messerschnitt-Sohle oder spezieller, rutschfester Sohle für sicheren Halt an Deck.
  • Hosen – Mit verstärkten Knie- und Gesäßpartie
  • Lattensätze
  • Antifoulings – Kupferfreies Antifouling gemäß den MARPOL-Bestimmungen für Sportboote
  • Regenschutz – Ölzeug und Südwester
  • Schwertkastendichtungen
  • Schwimmwesten
  • Schotklemmen
  • Schwimmleinen – Für die Sicherheitsausrüstung
  • Segelmesser
  • Skippermesser – Messer mit Takel-Werkzeug zur Segelreparatur
  • Muschelentferner
  • Nähgarn
  • Spachtel – Speziell für Gelcoat-Reparatur
  • Stagreiter
  • Strahler – Scheinwerfer mit 12V-Anschluss für nächtliche Manöver
  • Takelgarn – Stabiles Garn zur Reparatur der Segel
  • Tauwerk – Leinen, Festmacher und das laufende Gut
  • Trapezgriffe
  • Curryklemmen – Die patentierte Klemme für Großschot und mehr
  • Teaköl
  • Verbandszeug
  • Verklicker – Windrichtings-Anzeiger im Mast-Top
  • Wantendraht – reckfreier Stahldraht zur seitlichen Stabilisierung des Mastes
  • Windbreaker
  • Zirkel – Unverzichtbar für die Papierkarten-Navigation
  • Zurrgurte
  • Anemometer
  • Akupressurbänder – Erprobtes Hilfsmittel gegen Seekrankheit
  • Anlegefedern
  • Dachträgerauflagen
  • Expozidharze
  • Erdanker
  • Fleeceunterwäsche – Funktionsunterwäsche für kalte Reviere
  • Jollenbekleidung – Neopren-Anzüge, Spraytop und sonstiges

 

Bekannte Marken sind für dieses Segelzubehör

AQUAPAC, ASCAN, CAD.KAT, CAMARO, CLAMCLEAT, DRY FASHION, FSE GILL, HARKEN HELLY HANSEN, INTERNATIONAL MAGIC, MARINE, MARINEPOOL, MUSTO, NAVYLINE, OPTIMUM TIME, ORTLIEB, PLASTIMO, ROBLINE, RONSTAN, SEBAGO, SECUMAR, SPINLOCK, SPRENGER, SUUNTO, TACKTICK, VELOCITEK, VICTORINOX, YACHTCARE, YACHTICON, ZHIK, DUBARRY, PRORAINER

Bekannte Boots Marken und Hersteller sind weltweit:

  • NAJAD (Schweden)
  • OYSTER MARINE (UK)
  • JEANNEAU (Frankreich)
  • BAVARIA (Deutschland)
  • DUFOUR (Frankreich)
  • HANSE (Deutschland)
  • HUNTER (USA)
  • ELAN (Slowenien)
  • DEHLER (Deutschland)
  • NAUTICAT (Finnland)
  • BRUCE ROBERTS (USA)
  • PROUT CATAMARANS (UK)
  • MACGREGOR (USA)
  • COMAR (Italien)
  • ETAP (Belgien)
  • CANTANA (Frankreich)
  • DROMOR (Griechenland)
  • JONGERT (Niederlande)
  • MAXI YACHTS (Schweden)
  • AMEL (Frankreich)
  • ISLAND PACKET (USA)
  • CONTEST YACHTS (Niederlande)
  • X-YACHTS (Dänemark)
  • CANTIERE DEL PARDO (Italien)
  • WESTERLY (UK)
  • HALLBERG-RASSY (Schweden)
  • GIBERT MARINE (Frankreich)
  • MOODY (UK)
  • BENETEAU (Frankreich)
  • OUTREMER (Frankreich)
  • LAGOON CAT (Frankreich)
  • COLVIC CRAFT (UK)
  • PONCIN YACHTS (Frankreich)
  • OCEAN YACHTS (Griechenland)
  • SUNREEF YACHTS (Polen)
  • MALÖ YACHTS (Schweden)
  • SCHÖCHL YACHTBAU (Österreich)
  • ALBIN MARINE (USA)

MUSTO – die Segelbekleidung

MUSTO Segelbekleidung

MUSTO Segelbekleidung

Um auf dem Meer auf alle Eventualitäten bestens eingestellt sein zu können, muss man sich zu 100 Prozent auf die eigene Ausrüstung verlassen können, wozu auch die Bekleidung zählt. Dessen ist man sich im namhaften Hause MUSTO bewusst. Die traditionsreiche Marke zählt seit jeher mit zu den führenden Anbietern von Segelbekleidung, bei deren Hersteller strikt auf höchste Standards der qualitativen Verarbeitung geachtet wird. Im Folgenden wird genauer auf die Geschichte sowie das Warenangebot eingegangen, was Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

 

Die Unternehmenshistorie des Labels MUSTO

Ins Leben gerufen wurde die Marke bereits im Jahr 1964. Damals segelte man in herkömmlicher Bekleidung, die sich natürlich bereits nach kurzer Zeit mit Wasser voll sog und somit sehr unangenehm zu tragen war. So war Keith Musto einer der ersten überhaupt, die sich entschlossen, auf neue Materialien zurückzugreifen, die deutlich vorteilhaftere Eigenschaften für das Segeln bereithielten. Die Nachfrage bei Interessierten ließ selbstverständlich nicht lange auf sich warten und das Unternehmen konnte seine Kapazitäten kontinuierlich erweitern. Heute zählt der Hersteller mit zu der Elite im Segelsport, was er nicht zuletzt den hohen Qualitätsstandards sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung der eigenen Produkte zu verdanken hat.

m4s0n501